Honda CB-1 Forum, NC27, CB1, 400 Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 M10 Schraube für Antriebsritzel

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
CB1-Driver
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.07.2017
Beiträge: 6


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.08.2017, 16:40    M10 Schraube für Antriebsritzel Antworten mit ZitatNach oben

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir für die CB1 einen neuen Kettensatz genehmigt.

Nun bekomme ich die Schraube vom Antriebsritzel nicht gelöst.

Hat die Schraube Rechts- oder Linksgewinde?

Woher würde man eine Neue bekommen? Kann man die bei Honda bestellen?

Welches Drehmoment ist zum Anziehen vorgesehen?

Danke + Grüsse,

CB1-Driver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.08.2017, 08:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo und Guten Morgen,

1. "Drive sprocket bolt" 10 mm Gewinde
2. Drehmoment in N-m = 55 / Kg-m = 5.5
3. Losbrechmoment
ist rel. groß.Hier hilft nur ein sog. "Schlagschrauber" (rein mechanisch genügt - gibt's bei
Tante Louise inzwischen hoffentlich in vernünftiger Qualität zu kaufen als Set incl. Nussatz)
4. Ritzelhaltemutter: vermutlich gebraucht oder bei HONDA NEU (teuer)

Anmerkung: Im HONDA WERKSTATTHANDBUCH steht k e i n Vermerk über Linksgewinde (sämtliche "Sonderschrauben" sind aufgeführt interessant jedoch ist der Unterschied im angegeben Drehmoment: "allgemein" 10mm Gewinde= 35 n-m und dem bei der "Drive sprocket bolt" von = 55 n-m (!). Hier wurde eine Befestigungsschraube "hochvergütet" montiert.Ich vermute zugleich (ohne Gewähr) mit Feingewinde.Daher resultiert die höhere Anzugskraft.Das Schraubenmaterial ist von so guter Qualität, daß dies Gewinde nicht defekt sein wird.

Tip zum LÖSEN: mit Kupfer/Alumaterial oder Hartholzklötzchen das Ritzel "blockieren" (VORSICHT ! das Gehäuse nicht beschädigen..) und mit dem Schlagschrauber lösen.EINE Rohrverlängerung auf einen Schlüssel oder die Ratsche gesteckt - HILFT NIX !! Entscheidend ist die ruckartige "Losbrechkraft" des Schlagschraubers..danach kannst Du die Schraube leicht mit den Fingern rausdrehen..
Vor der Wiedermontage das Schraubengewinde ganz wenig mit einem Hauch Fett (notfalls Kettenspray..) einreiben.Dient nur der Antikorrosionsvorsorge.Schraube mit einem geeigneten Drehmomentschlüssel festziehen !

Da der TACHOANTRIEB über diese Schraube funktioniert wird das - entgegen der Drehrichtung - höchstwahrscheinlich ein RECHTSGEWINDE sein.Ein Linksgewinde würde ev. aufgeschraubt entgegen der Drehrichtung des Ritzels..Kann mich nicht mehr erinnern..die letzte Ritzeldemontage ist fast 10 Jahre her..

Letzter Tip: an meiner MV Agusta dragster RR habe ich mir einen elektronisch geregelten Scottoiler angebaut und DER funktioniert hervorragend.Immer ein Hauch von Öl auf der Kette und minimal Öl auf der Felge und k e i n ÖL auf dem Hinterradreifen.Die Kettenspraykacke welche so schlecht zu entfernen ist, gibt's nicht mehr.Na - ja, der Scottoiler ist nicht ganz "billig".
Der Anbau ist mittels der Anbauanleitung ziemlich einfach; Stromabnahme vom Standlicht aus der Lampe- nicht direkt an die Batterie anschließen, diese könnte sonst leergesaugt werden.

Der Kettenöler ist "lastabhängig" konstruiert und pumpt nur Öl zu der Düse wenn das Motorrad bewegt wird.Die Fördermenge kann an dem kleinen Display in Intervallen eingestellt werden.Das mitgelieferte Reservoir für das Kettenöl (das rote dickflüssige Kettenöl für Sommerbetrieb bestellen) reicht für ca. 2500 Kilometer.Das Nachfüllen ist super einfach und die Bedienung des Display intuitiv.

So - genug "fachgelabert" ich werde jetzt meine dragster mal kurz vom letzten Fahrstaub säubern und dann geht's ab in die Ardennen die 7000 Kilometer "vollmachen".Die diesjährige Saison ist ja nicht so Sonnengeflutet und im Gegensatz zu der CB 1 ist die MV Agusta mit Saisonkennzeichen bestückt.Die werde ich bewußt nicht im Winter mit Salzstreu fahren.Meine CB 1 NC 27 hat jetzt - umgerechnet in Kilometer - ca. 65 000 Km auf der Tachoanzeige.OHNE JEGLICHE DEFEKTE ...

Gruß C. und schreib einmal ob Du das Ritzel gewechselt hast..
P.S.: SÄMTLICHE MONTAGEHINWEISE O H N E GEWÄHRLEISTUNG = Die Verantwortung für die Montage liegt allein beim Anwender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
CB1-Driver
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.07.2017
Beiträge: 6


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.08.2017, 21:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo joybiker,

besten Dank für die ausführliche Antwort.

ich war heute bei Honda (KA) und habe die Spezialschraube bestellt.

Danach werde ich das neue Ritzel montieren.

Was mir auffiel, das das verbaute jetzige Ritzel auf der Verzahnung etwa einen halben Millimeter sich axial hin und her bewegt. Das dürfte wohl auch nicht sein. Wer weiss, was da montiert wurde. Ich habe erst die Maschine 3 Monate.

Habe aber einiges an der CB1 erneuert.
- Orig. Edelstahlauspuff incl. Krümmer, gebraucht (aus Japan)
- Kleine Fussrasten von der VFR 400
- Stahlflexleitung hinten, vorne bereits vorhanden
- Michelin Bereifung (110/150)
- Neuer Kettensatz gold
- Seitenabdeckungen neu
- hintere Fussrasten abgeflext

Grüsse aus Baden
CB1-Driver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 19.08.2017, 09:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Guten Tag und Hallo CB1 driver und all die VIELEN GÄSTE...

ZITAT:"Was mir auffiel, das das verbaute jetzige Ritzel auf der Verzahnung etwa einen halben Millimeter sich axial hin und her bewegt. Das dürfte wohl auch nicht sein. Wer weiss, was da montiert wurde. Ich habe erst die Maschine 3 Monate."

Das axiale Spiel resultiert mutmaßlich von einem ""aftermarket" Ersatzteil.Das HONDA ORIGINALRITZEL ist - zwecks Abrollgeräuschdämpfung - mit einem GUMMIÜBERZUG vulkanisiert worden.Nebenbei angemerkt: die Ritzel aus dem Zubehörmarkt welche ich montiert hatte, waren/sind OHNE..und funktionieren einwandfrei.
Allerdings habe ich das Axialspiel mit einer passend gedrehten Unterlegscheibe ausgeglichen.Vermutlich geht's auch ohne Scheibe; das Ritzel kann nur wenig "wandern" auf der Abtriebswelle.

Jetzt zum WESENTLICHEN Deines Zustandsberichtes


SUPER = "Habe aber einiges an der CB1 erneuert.
- Orig. Edelstahlauspuff incl. Krümmer, gebraucht (aus Japan)
- Kleine Fussrasten von der VFR 400
- Stahlflexleitung hinten, vorne bereits vorhanden
- Michelin Bereifung (110/150)
- Neuer Kettensatz gold
- Seitenabdeckungen neu
Wer soviel "investiert" sollte auch mit viel Fahrspass belohnt werden.Das POWER Potenzial hat die "Kleine" HONDA CB1 allemal.

Wenn die Luft-Ölfilter erneuert sind und ev. noch Iridium Zündkerzen eingeschraubt werden (muss nicht - funktioniert auch mit normalos hervorragend..) und a l l e neuralgischen Stellen an der Mechanik gut "geölt" werden - am besten hat sich in meinem Fuhrpark das CARAMBA säurefreie Öl bewährt.Das diffundiert in die kleinste Ritze und schützt Bolzen und Muttern vor Korrosion - welche der ärgste Feind eines Motorrades ist.
Motorrad noch original "bleu" oder umlackiert oder Japanmodell ? Entschuldigung, kann jetzt beim Schreiben nicht alle Post "rückwärts" einsehen..da sind einige wenige Neuzugänge im forum und da kann schnell etwas falsch zugeordnet werden.

Falls Du es noch nicht besitzt, so wäre ein Werkstatthandbuch der CB1 NC 27 auf längere Sicht hilfreich betreffend Wartung und allgemeinem Grundverständnis der HONDA Mechanik.
Hier weise ich auf das richtige Ventilspiel hin.Die Einstellung/Messung und der ev. Wechsel der Nockenwellen Chims zwecks Justage des Ventilspiels ist allerdings mit etlichen Stunden Arbeitszeit belastet (! WERKSTATTKOSTEN !) und wurde/wird bei geschätzt 98 % aller CB1 Motoren "vernachlässigt".

Der Hobbyschrauber sollte, wen er/sie davon "ZERO" Fachkenntnis besitzt, möglichst die Finger davon lassen..Wobei das "Messen" des Ventilspiels schon die "halbe Miete" ausmacht.
Ich habe mir dafür den Motor aus dem Rahmen "gehoben" - die ganze Prozedur=Ventildeckel ab - Nockenwellenspiel/Ventilspiel messen mit "Spion" - Nockenwellen ausbauen - Ausgleichsplättchen beim Honda Händler besorgen - Nockenwellen (richtige Umlaufstellung wie vor dem Ausbau sonst gibt's Kapitalschaden) einbauen - Ventilspiel nochmals überprüfen-Ventildeckel wieder anbauen...

Hierfür ist der Platz im oberen Rahmenbau zu minimal und das artet dann in "Frickelei" aus.Bekanntlich fallen dabei kleine Scheibchen und sonstiges in den Motor..KLONK - KLINGELING UFF !! Dann muß der Motor sowieso auf den Kopf gestellt werden und die "OH DU DICKES OSTEREI" Suche beginnt...

Viel Spaß mit der CB1 und immer "warmfahren"

C. dann "schnurrt" der Motor und rennt wie Schmitz Katze cat cat Dancing toothy2 jetzt regnets mal wieder...NÖ die Sonne zeigt sich..werd die dragster mal aus der Garage schieben..die 7000 Kilometer Richtung 8000 "aufstocken".Die neuen ROSSO III sind göttlich und die Michelin fahre ich auf der HONDA - hinten in 160er - "passt" für die Ardennenstraßen besser...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
CB1-Driver
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.07.2017
Beiträge: 6


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.08.2017, 13:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke joybiker für die wieder mal sehr guten Ausführungen.
Ja, die CB1 ist umlackiert von blau => grünmetallic.
Ein Werkstatthandbuch der CB1/ NC 27 müsste ich wohl noch besorgen.

Nun habe ich einige Zeit in NC 27 investiert, jetzt muss es aber auch mal gut sein. Letztens habe ich auch noch Batterie und Regler wechseln müssen. Nun schnurrt sie wie ein Kätzchen. Sie soll wohl vor allem den Zweck erfüllen, dass ich täglich damit auf Arbeit fahre (15 km eine Strecke).
Auch habe ich noch eine RVF 400/ NC 35 halb zerlegt in der Garage zu stehen.
Sie macht mir einfach Probleme, wahrscheinlich mit dem Vergaser.
Motor läuft nur mit gezogenen Choke. Bei mehr Gas geht sie aus.
Vergaser wurde ausgebaut und von einer Honda Werkstatt gereinigt.
Trotzdem läuft sie nicht. Vielleicht zieht sie irgendwo Falschluft?
Habe eigentlich für die NC 35 zu viel Zeit investiert.
Um das Schätzchen muss ich mich im Herbst auch noch kümmern, werde sie wahrscheinlich zu Honda in hoffentlich guten Händen geben.
Musste sie auch kürzlich abmelden, da der TÜV abgelaufen war. Nun hoffe ich, dass ich auch mein Kennzeichen behalten kann.

Grüsse,

CB1-Driver (Lutz)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Alrik
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.07.2016
Beiträge: 93
Wohnort: Höchst i. Odw.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.08.2017, 09:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« CB1-Driver » hat folgendes geschrieben:
Musste sie auch kürzlich abmelden, da der TÜV abgelaufen war.

Was? Wieso das denn? Einfach neu zur HU vorstellen und gut is.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Sigg
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 227
Wohnort: Freudenstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.08.2017, 22:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn ich mich recht erinnere dann haben die Honda - Linksgewinde (Schraben und Muttern) eine umlaufende kleine Kerbe im Bereich des Sechskants (entspr. unserer Norm).

Ein Spruch von früher ist mir auch noch in Erinnerung: " wie rum ich lauf so geh ich auf..."

Bei uns steht mittlerweile auch eine V4, allerdings ein Spur älter (NC30) . Aber die NC35 ist noch um einiges seltener hier in D anzutreffen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
CB1-Driver
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.07.2017
Beiträge: 6


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.08.2017, 07:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin liebe Gemeinde,

nö, die Schraube am Ritzel hat Rechtsgewinde. Wie bereits joybiker schrieb,
Schlagschrauber ansetzen und die Schraube löst sich wie von Zauberhand.
Danke noch einmal für den Tipp.
Nach Wechsel der beiden Bremsleitungen habe ich nochmals die Systeme entlüftet.
Nun habe ich alles an der CB1 getan, um im Herbst fahren zu können.
Anbei ein Foto der CB1.
Jetzt muss ich, wie bereits geschrieben, mich mit der RVF beschäftigen.
Es soll ja nicht langweilig werden.

Eine schöne Sommerzeit wünscht Euch
CB1-DriverImage

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Alrik
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.07.2016
Beiträge: 93
Wohnort: Höchst i. Odw.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.08.2017, 12:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kannst du mir ein paar Infos zu dem Auspuff geben?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
CB1-Driver
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.07.2017
Beiträge: 6


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.08.2017, 08:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Alrik,

ja, das ist die originale Auspuffanlage incl. Krümmer der japanischen NC27.
Ich habe die Anlage (gebraucht) ,verzollt, von Japan nach Deutschland schicken lassen. Sie besteht aus Edelstahl. Die üblichen verrosteten Krümmer wollte ich nicht an der Maschine haben.

Grüsse,
CB1-Driver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Alrik
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.07.2016
Beiträge: 93
Wohnort: Höchst i. Odw.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.09.2017, 17:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und wie/wo bist du da auf die Suche gegangen?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Tabaluga273
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 876


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.09.2017, 17:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sieht schick aus wobei mein persönlicher Geschmack die Schwarze Anlage bleibt von der Optik her..
_________________
Gruß Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Das Honda CB-1 Forum (NC27, 400cc, CB1) Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
 
 Zeyz CB1 Seite  :: HONDA.DE  :: www.moto25.de