Honda CB-1 Forum, NC27, CB1, 400 Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Erste Ausfahrt ... und gleich liegengeblieben.

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 07:33    Erste Ausfahrt ... und gleich liegengeblieben. Antworten mit ZitatNach oben

Hallo

Konnte es nimmer erwarten mit meiner Neuerwerbung eine kleine Ausfahrt zu machen. Doch dann - inmitten der tiefsten Pampa, nach genau 109km auf dem Tageskilometerzähler war Schluss. Tank leer. Auf Reserve gedreht, etwas gewartet und dann zur nächsten Tanke geschlichen.

Wie kann das sein? Das müssen gut über 8,5l/100km gewesen sein. Dabei bin ich quasi nur Strassenverkehrsordnungskonform gefahren. OK - ein 40km Autobahnstück war ebenfalls dabei - die Geschwindigkeit aber nur kurzzeitig maximal bei 140 km/h.

War doch ziemlich enttäuscht - als so einen Spritsäufer hatte ich meine anderen Honda's nie in Erinnerung. Was ist da los? Ist das normal?

_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hutchence
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 27.05.2016
Beiträge: 93
Wohnort: Nähe Bonn


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 09:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin moin....

Hattest Du voll getankt?
Hast Du nen Meilentacho?

Also, bei meiner ist es so.....wenn ich tanke kann ich obwohl der Tank voll erscheint, noch 1 bis 1,5 Liter langsam auffüllen kann!
Wenn ich vollgetankt mit hoher Drehzahl auf der Autobahn fahre habe ich ca 110 Meilen bis ich auf Reserve gehen muss, bei meiner Alpentour zuletzt bin ich nach 120 Meilen Landstraße, Passstraße etc an die Zapfseule und zu meiner großen Verwunderung bekam ich mal ganz knapp 7 Liter nachgetankt....

Ich denke der Verbrauch der CB1 ist s5ark von den gefahrenen Drehzahlen abhängig, sprich Autobahn mit 11 - 12 tausend Touren ist ein Riesen Unterschied als gemütlich über die Landstraße mit max mal 7 tausend Umdrehungen in der Spitze, die Schweizer sind übrigens ziemlich scharf auf geschwindigkeitssünder....von daher ging auf Verbindungsstrecken manchmal nur wenig Gas!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 09:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

re ...hallo, und sehe gerade: hutchence=stefan schreibt Dir das gleiche... egalo sende meinen sermon trotzdem.
Herzlichen Gruß an Stefan und mit der gemeinsamen Ausfahrt wird's schon irgendwie-wo klappen..

Vorab die Frage: zeigt deine CB1 auf dem Tacho die KILOMETER an oder sind das Angaben in MEILEN=miles ?
Ich frage deshalb, weil es nach Deutschland/Europa nur rel. wenige CB1sen mit Kilometertacho geschafft haben..
Diese Ausführung gab's lediglich für's homeland=NIPPON und CANADA.. mag noch andere Länder"worldwide" gegeben haben, wo die Straßenverkehrsnormen in Kilometer=metrisches System geschaltet wurden/werden...

1. Daher könnte ev. ein Mißverständnis herrühren (miles x ca. 1,6= Kilometer..).
2. Die Drehorgel kann sparsam gefahren werden= Drehzahlen u n t e r 11 000 U/min mit schnellem Hochschalten bei ca. 8.500 U/min
3. Aber auch mit kräftigem Spritverbrauch= ständiges Hochjubeln in den fünfstelligen Bereich der Drehzahlanzeige...dann entpuppt sich diese, mit rel. kleinvolumigem Zylinderinhalt = geringem Drehmoment - ausgestattete Honda (und alle dieser Bauweise..) als Spritsäufer... immerhin erzeugt sie dann auch ca. 54 PS..
4. ÜBERPRÜFEN (Tank abbauen etc.) LUFTFILTER zu ? sieht man nicht auf den ersten Blick..so ne gleichmäßige Graufärbung ist ein Indiz dafür.. aber ohne Neufiltervergleich nur schwer zu beurteilen..

Filterkauf: NUR original !! Alle - von mir und anderen ausprobierten "Eigenbauersatzlösungen" (alten Filterrahmen entkernen und mit spritfestem Schaumstoff aus dem Motocrossbedarf überziehen ..) erbrachten nur äußerst schlechte Motorabstimmung und zumeist vieeel zu mageres Gemisch..) Dieser kleine Motor ist vom Werk aus optimal abgestimmt..

Tip meinerseits: Filteranfrage bei Fa. "WAGNER" Internetseite (nahe Frankfurt=Buseck)= freier Händler mit viel Honda Erfahrung;dort hatte ich mir - allerdings vor vielen Jahren (!) zwei Luftfilter gekauft....ansonsten das übliche - aus GB geht auch - kann man sich aber schnell 'nen China-Kracher auf den PC holen...
Wenn der Luftfilter o:k. ist, dann muss unbedingt eine Überprüfung der Vergasereinstellung mit einem qualifizierten Uhrenmessgerät erfolgen.Das hält dann ewig.
NOCH N I E HABE ICH DIE VERGASEREINSTELLUNG "KORRIGIEREN" MÜSSEN an meiner CB1 - ergo: seit ca. 65 000 Km nicht...(Erstbesitzer).
Mehr kann ich zu der "Problemlösung" des (scheinbaren) Spritfressers CB1 Nc 27 nicht beitragen..

Gruß C. alias joybiker

P.S.: Bis zur 1. Inspektion bei 1000 km verbrauchte meine Mv Agusta dragster RR ca. 10,5 Liter Super-Benzin auf 100 km Fahrtstrecke (!) war auch "entsetzt" - aber, nach der Inspektion (Einspritzanlage) reduzierte sich das auf erträgliche 7,5 Liter .. wobei ICH mir selber sage: irgendwomit müssen die 140 PS ja erzeugt werden..Bei vorgeschriebenem hochoktanigem super-duper Benzin wird's erheblich teurer als mit der CB1..Allerdings wird DAS dann durch den super duper Fahrspass aufgehoben.
Milchmädchenrechnungen bringen bei dem teuren Motorradhobby NIX... hiding nike

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 10:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo

Vielen Dank für Eure Nachrichten. Also auf dem Tachoblatt steht: km/h

Dann kann es wohl kaum sein dass der Tageskilometerzähler Meilen anzeigt.
Wäre dem so dann müssten ja auch die Gesamtkilometer keine Kilometer sondern Meilen sein.

Und wenn das so wäre dann hätte ich ein Riesenproblem. Habe die Maschine mit 16.500 km und nicht mit 16.500 Meilen gekauft.

Zum Tankinhalt - habe natürlich 2x identisch voll getankt. Maschine auf dem Seitenständer und jeweils bis zum selben Level Sprit rein. Von daher kann es eigentlich keine Abweichung geben.

Luftfilter - ok - dann sehe ich mal zu wo ich den finde und setze ggfs. halt einen neuen ein.

Alle 100km zum Tanken fahren - das kann es ja nun wirklich nicht sein.

_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hutchence
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 27.05.2016
Beiträge: 93
Wohnort: Nähe Bonn


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 11:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hast Du Deine Maschine aus Böblingen?
Dann hat sie einen Meilentacho

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 11:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo

Nein die ist nicht aus Böblingen ... aber wer weiss das schon genau bei 6 Vorbesitzern. Geholt habe ich sie in 91052.

Am Schlüsselband war ein alter Händlerwimpel. Dort steht Moto Bike-Shop, Frank Jörger, H.-M. Schleyer-Strasße 7, 77656 Offenburg drauf.

Wie kann man, ausser durch amateurhaftes nachmessen mit dem GPS-Handy, feststellen ob es Meilen statt Kilometer sind in den beiden Anzeigen? Wie gesagt - auf dem Ziffernblatt steht die Angabe km/h. Mysteriös ...

_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hutchence
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 27.05.2016
Beiträge: 93
Wohnort: Nähe Bonn


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 11:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Könnte aber auch gut sein das bei Deinem Tachometer die Skalierung von Meilen auf Kilometer umgebaut wurde, dann wäre der Tageskilometerzähler immer noch in Meilen, also wie vorhin schon geschrieben tanke ich bei zügiger Fahrt meist um die 110 - 120 Meilen allerdings!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 12:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo

Genau. Bei Stand "110" musste ich tanken.

Ist das tatsächlich Fakt dass bei einem Meilenmotorrad wie der CB-1 ein Tachoumbau auf km/h den Tageskilometerzähler stets auf Meilen belässt? Bei einer lediglichen Änderung der Skalierung wäre das möglich.

Ist schon eine entscheidende Frage - nicht so sehr wegen dem Spritverbrauch sondern wegen der Laufleistung. Ich kaufte eine Maschine mit 16.500 km und keine mit 16.500 Meilen ...

_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 13:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ZITAT:".. tanke ich bei zügiger Fahrt meist um die 110 - 120 Meilen .."
DITO entspricht seit 65 000 Km meiner Erfahrung mit der CB1.
Nebenbei:" Ich kaufte eine Maschine mit 16.500 km und keine mit 16.500 Meilen ..." ist wohl faktisch korrekt ... wäre aber eine Abwägung, unter Berücksichtigung des Gesamtzustands (Originalität..auch im Blaulack..)+Kaufpreis.. Könnte u.U. 'ne langwierige Gerichtsangelegenheit werden und das Ende wäre offen: "Rücknahme des Fahrzeuges unter Anrechnung (zu deinen Lasten) des zwischenzeitlichen Gebrauchs der "Sache"...
Wobei ich - zumindest was meine Erfahrung hergibt - Motorrädern aus x-ter Hand skeptisch gegenüberstehe.Zumindest solang kein glaubhafter Servicenachweis vorliegt, wobei die wichtige Ventilspielkontrolle und Wechsel der Einstellchims zumeist nicht gemacht wurde (! Zeitaufwand=sehr teuer !).Sollten obige Einwände n i c h t zutreffen, so muß eine Laufleistung von ca. 26 000 Km nicht unbedingt einen Verweis auf einen schlechten Motorzustand beeinhalten.
Im Moment bin ich nicht auf dem Laufenden, was das Marktangebot an CB1sen hergibt und schon garnicht informiert über das Kaufpreisangebot.
Sollte der von Dir gezahlte Kaufpreis ausschlieslich auf der 16.500 KILOMETERANGABE des Verkäufers basieren, so würde ich den allerding diesbezüglich zumindest kontaktieren und falls der Kaufpreis erheblich über dem Marktpreis liegt, um "Nachverhandlung" bitten..
Was mutmasslich ziemlich hoffnungslos sein könnte..

Trotz alledem wünsche ich Dir auch weiterhin viel Spass beim Motorradfahren...
C. "keep smiling"
P.S.:"Ist das tatsächlich Fakt dass bei einem Meilenmotorrad wie der CB-1 ein Tachoumbau auf km/h den Tageskilometerzähler stets auf Meilen belässt? Bei einer lediglichen Änderung der Skalierung wäre das möglich." IST GENAU SO=Das Zählwerk wird nicht verändert=die Übersetzungsverhältnis bleibt auf miles/die Km-Tachos haben grundsätzlich ein anderes Zählwerk..

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 15:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute

Also ist es definitiv so dass meine CB-1 16.500 Meilen drauf hat und nicht 16.500 km trotz der km/h Tachoscheibe? Wenn dem so ist geht sie zurück und es war ein sehr, sehr kurzes Abenteuer! Und was Deinen Rat angeht um etwas zu bitten. Ich sehe das ganz anders. Da gibt es nichts zu bitten - da kommt Kaufvertragsrecht zur Anwendung und sonst gar nichts.

_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
peterson
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 887
Wohnort: Rottendorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 16:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Dann hat sie jetzt ca. 26000 km gelaufen und ist damit gerademal eingefahren. Lass dir 300€ -
400€ zurückerstatten und habe Spaß mit dem Motorrad. Vorausgesetzt es hat nicht noch mehr "Mängel". Eine andere CB1 mit so wenig KM wirst du nicht mehr finden.

_________________
Jetzt ATV-Fahrer. Biete noch CB1 Teile an.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Fritten-Robert
amateur
amateur



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 30.09.2015
Beiträge: 129
Wohnort: Aurich


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 18:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sehe ich auch so wie meine Vorredner. Erzähl mal: was hast Du bezahlt?

LG
Robert

_________________
Meine 1. CB-1: ca. 1989 in blau mit Meilentacho. Nach einer Woche mit dem angestrebten Gewinn verkauft und nie vergessen.

Meine 2. CB-1: im Besitz seit Sept. 2015. Vermutlich eine Japan-Version in schwarz mit schwarzen Felgen, Edelstahlauspuff etc. Vorbesitzer: Roger (hier aus dem Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2017, 20:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

1.600€ habe ich bezahlt.
_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Fritten-Robert
amateur
amateur



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 30.09.2015
Beiträge: 129
Wohnort: Aurich


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2017, 21:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Für das Geld kriegst Du sie immer wieder los, wenn sie sonst in Ordnung ist. Versuch noch, etwas Geld zurück zu bekommen und gut ist. Dann fahren, fahren, fahren und einfach genießen. Und dann wieder verticken für das gleiche Geld. Nein, nicht verticken, behalten. Das Ding ist einfach zu genial Smile

Damit vor Gericht ziehen bringt doch nix. Nicht bei diesen Summen.

Meine Meinung, ich hoffe ich war nicht zu direkt.

LG
Robert

_________________
Meine 1. CB-1: ca. 1989 in blau mit Meilentacho. Nach einer Woche mit dem angestrebten Gewinn verkauft und nie vergessen.

Meine 2. CB-1: im Besitz seit Sept. 2015. Vermutlich eine Japan-Version in schwarz mit schwarzen Felgen, Edelstahlauspuff etc. Vorbesitzer: Roger (hier aus dem Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertevran
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 28.06.2017
Beiträge: 9


germany.gif

BeitragVerfasst am: 05.07.2017, 17:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Sache ist erledigt. Motorrad zurückgebracht. Das war der kürzeste Besitzzeitraum den ich je erlebt habe. Verabschiede mich dann hiermit auch gleich aus dem Forum. Womöglich taucht ja bald jemand anderes mit dem Gerät hier im Forum auf.
_________________
It doesn’t matter what you ride as long as your riding!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Das Honda CB-1 Forum (NC27, 400cc, CB1) Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
 
 Zeyz CB1 Seite  :: HONDA.DE  :: www.moto25.de