Honda CB-1 Forum, NC27, CB1, 400 Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Alter Hase aus OS

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
wob
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 24.05.2017
Beiträge: 1


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2017, 11:58    Alter Hase aus OS Antworten mit ZitatNach oben

Moin aus Osnabrück.

"Alter Hase", was Moppeds angeht hat alte schwarze CB1 mit etwas über 20tkm geschenkt bekommen zum herrichten oder ausschlachten.

Fahrzeug steht seit 2009 !!! Tank von innen mit großer wahrscheinlichkeit "fertig", da nur ne Pfütze Sprit drin ist/war.

Kurze Frage in die Runde: Lohnt sich ein Herrichten oder gibt es Schwierigkeiten mir der Ersatzteilversorgung oder typische Krankheiten bei dem Mopped ?

Daß da erstmal frisches Öl drauf sollte, ist mir klar. Ebenso daß Kettensatz, Reifen und Bremsflüssigkeit erneuert werden müssen. Wer hat einen Tank zu verkaufen ? Oder gibt es ne gute Alternative ( anderer Tank oder Aufbereitung ) ?

Bin dankbar für jeden Tip.

Gruß
Marco

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Fritten-Robert
amateur
amateur



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 30.09.2015
Beiträge: 129
Wohnort: Aurich


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.05.2017, 19:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Marco,

ein Herrichten lohnt sich aus 2 entscheidenden Gründen:

1. das "Ding" macht irre Spaß
2. man lernt ne Menge dabei
3. es macht stolz, nen Bock zu fahren der nix gekostet hat

OK, jetzt sind es sogar 3 gute Gründe geworden - auch nicht schlimm.

Lade mal bitte ein Bildchen hoch.

LG
Robert

_________________
Meine 1. CB-1: ca. 1989 in blau mit Meilentacho. Nach einer Woche mit dem angestrebten Gewinn verkauft und nie vergessen.

Meine 2. CB-1: im Besitz seit Sept. 2015. Vermutlich eine Japan-Version in schwarz mit schwarzen Felgen, Edelstahlauspuff etc. Vorbesitzer: Roger (hier aus dem Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.05.2017, 10:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo und Guten Tag,

ZITAT:"Fahrzeug steht seit 2009 !!! Tank von innen mit großer wahrscheinlichkeit "fertig", da nur ne Pfütze Sprit drin ist/war."
Wenn der Tank n i c h t durchgerostet ist (aber auch sowas kann ein Facharbeiter löten ...) kann der "Restaurator" mit speziellen "Tankbeschichtungsmitteln" (siehe. Internet=Restaurationsbedarf/ Motorräder etc.) mit "Zweikomponenten Dichtlacken" einen solchen Tank versiegeln und somit erhalten.

Zuallererst würde ich den Tank mal mit Sprit oder Petroleum randvoll füllen - in einen Spritfesten Behälter stellen, z.B. Bau-Spieswanne o.ä., und kontrollieren ob der "durchnässt".Es gibt auch speziell für die Tankrestauration zuständige Firmen, welche diese Arbeiten übernehmen. Wo's dann nicht ganz so "billig" wird.Notfalls einen gut erhaltenen Tank preiswert kaufen..
Apropos - billig im direkten Bezug auf Motorräder:
Billig gibt's da ü b e r h a u p t nicht !
Wenn MANN alles selber reparieren/warten kann wird der Unterhalt und Fahrbetrieb eines Motorrades "erträglich"...bei älteren und "alten" Veteranenfahrzeugen, z.B. meinen ADLER, wird der Betrieb dann noch einmal eine ganze Stange "teuro"... Gestern habe ich meinen Kurbelwellendompteur in Düsseldorf getroffen, welcher mir die zwei generalüberholten Kurbelwellen (allerdings mit Renn-tuning = Labyrinthring(en) + doppelter Mittellagerung (ecact wie die Werks-RS welche bis knapp 9 000 U/min (über-)drehbar waren..)mitbrachte und einen vierstelligen Betrag überreicht...was in Anbetracht des "know-how" und der technischen Präzisionsarbeit durchaus "angemessen" war.

Was Dir Robert schrieb ist durchaus richtig ZITAT:"
1. das "Ding" macht irre Spaß
2. man lernt ne Menge dabei
und, na, ja - mit NIX kosten.. da bin ich geteilter Meinung..

Also: mach's und Du wirst dran verzweifeln o d e r aber VIEL FREUDE an der CB1 NC 27 HONDA haben...
Gruß und an ALLE auf dem forum gleichfalls

C. alias joybiker cat cat thumbup
P.S.: kontrolliere mal den Rahmen auf die berüchtigten Risse unterhalb der Tankauflagen = Motorhalteplatten...kann man auch notfalls schweissen...ist aber nicht ganz legal...und als pos. Anstoß: meine mit ca. 65 000 Km war noch NIE auseinander und brauchte außer (meiner) peniblen Wartung=Ventilspielkontrolle+Reifen+Ketten+Ritzel+Kettenräder+Bremsbelägen+Bremsflüssigkeit+Motoröl+Gabelhydrauliköl+Zündkerzen= NIX.. ach ja, 2 Birnchen in Tacho und Drehzahlmesser.. aber die war auch noch nie in fremden Händen..

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Das Honda CB-1 Forum (NC27, 400cc, CB1) Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
 
 Zeyz CB1 Seite  :: HONDA.DE  :: www.moto25.de