Honda CB-1 Forum, NC27, CB1, 400 Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Umbau der CB-1

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
SokieSpawn
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 18.04.2012
Beiträge: 10
Wohnort: 12529 Schönefeld


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.01.2013, 20:43    Umbau der CB-1 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Liebe Leute,

nach nach meinem Bandscheibenvorfall muß ich meine CB-1 umbauen oder verkaufen.

Wer kann mir helfen mit längeres Federbein,Höheren Lenker und Fußrasten tiefer setzen.

Tips, Bilder Anregungungen und Teile wären nicht schlecht.
Wer hat das schon gemacht, wer kann mir helfen, natürlich Fachlich, gegen Bezahlung.usw.

Raum Berlin, Schönefeld !

Bevor ich zu Honda fahre

Habe die Maschine 2012 komplett überholt mit Lackierung usw.,wäre schade die zu verkaufen.

Ansonsten muß Sie weg !

Hab ja noch zwei monate zeit bis zum fahren !!!

Gruß Mando

_________________
[email]
Viele Grüße Mando

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
DK
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 01.12.2012
Beiträge: 294
Wohnort: Gelsenkirchen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2013, 01:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo SokieSpawn,

das vermeintlich "entspannte" Sitzen dürfte eher ungünstig sein.

Die Rückenmuskulator soll stark und trainiert sein. Das ist wohl die beste Vorbeugung gegen eine Wiederholung deines Dilemmas.
Sanftestes Training ist der regelmäßige Spaziergang.

Ansonsten würde ich vor jeder Umbaumaßnahme sowieso erst einen (hoffentlich kompetenten) Arzt fragen.

Grüße - Dieter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Falk
fullprofi
fullprofi





Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 937
Wohnort: Augustusburg



BeitragVerfasst am: 15.01.2013, 07:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lenker ist kein Problem - da gibt es Klemmblöcke wo man SB-Lenker und bei Bedarf einen AP-Hanger verbauen kann.

Federbein kommt halt das von der SC28 rein. Dazu die Sitzbank noch dezen aufgepolstert und fertig.

Fußrasten in Deutschland nicht machbar.

_________________
Image
com'n from east - and proud of it!
meine HP >>

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 294
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2013, 19:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, Mando "SokiSpawn"
- bei höhergesetztem Lenker benötigst Du noch zusätzlich zu den (sehr sinnvollen Klemmböcken - werden bei e-bay angeboten/leider teuer/neu..mit ABE !!!) ; noch längere Gaszüge - die mußt Du dir aber selbst anfertigen - sieh mal - bei Bedarf - in das Archiev 2012 - da wurde das bereits diskutiert - meine sind von 'nem Bol 'Dor Honda-Modell und wurden auf die passende Länge gekürzt und am Anschluß zum Gasgriff neu verlötet; hält schon seit 45 000 Km)
Wichtig wäre noch, den "richtigen" Lenker auszuwählen - muß unbedingt in beide Hände genommen werden, da gibt's unterschiedliche Ausführungen: gerade - leicht abgewinkelt - halbhoch - stark abgewinkelt - mittelhoch usw. nicht das kaufen, was der Händler gerade im Angebot hat... da könnten sonst - bei "falscher" Wahl - Rückenprobleme vorprogrammiert sein.
Anmerkung: die Radrennfahrer - speziell Bahnfahrer (6 Stunden-Steherrennen) ließen sich "ihre" Griffstangen zumeist individuell anfertigen ...
Zum Bandscheibenvorfall, ist eine schmerzhafte oft langwierige Geschichte, aber, wie bereits der Dieter erklärte, ist auch eine Genese möglich über wohl dosierte Belastungsübungen. Aber das machen die Reha Fachleute und warum ich hier noch meinen Senf dazugebe: Wie bei vielen Hobbys - Sportarten - und anderen Freizeitaktivitäten auch, spielt der "Kopf" - wie man sich befindlich fühlt , eine gewisse Rolle.Wenn's mir mental dreckig geht, fahre ich "eierich" unkonzentriert, oder übervorsichtig und das kann das Zweiradfahren schon gewaltig "vermiesen". Andersrum: Geht's mir gut klappt das mit dem Motorradfahren schon viel besser. Eine abendliche Rundfahrt über meine "kleine" Hausstrecke (jetzt gibt's da ne Dieselspur...) hilft meinem body in den Sattel .... zum Ausritt über die nächsten Daseinstage .... und im Alter von demnächst 67 stellen sich da etliche "Zipperleins" (u.a. Rückenschmerzen) ein.
Also: mit dem Facharzt bezüglich des Motorradfahren sprechen (der erste Satz des Mediziners gibt Auskunft über dessen Einstellung zu Motorradfahrern...)
die Reha-Leute diesbezüglich fragen und dann umbauen.Die Stummel kämen bei mir, an deiner Stelle, runter.
Fußrasten weiter nach unten setzen wäre unklug, so viel Bodenfreiheit gewinnst Du auch mit einem längeren Federbein nicht (da sind Grenzen gesetzt).
Ansonsten: "Gute Besserung" werde gesund. P.S.: suche nach SPIEGLER Gabelbrücken etc.
joybiker cat cat

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Fette Plunse
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 89
Wohnort: 24xxx


uk.gif

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 07:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Falk » hat folgendes geschrieben:


Fußrasten in Deutschland nicht machbar.


Mein Baurat sagte mir:
Eigenbau ist prinzipiell möglich, wenn es denn qualitativ gut gemacht ist und sich alles dem Prüfer erschließt.
Für eine Abnahme werden dazu dann die Rasten mit je 150kg belastet.
Je nach dem kann noch eine halbstündige Probefahrt dazu kommen.
Den Aufwand muss man allerdings auch blechen.
Ob sich das lohnt ist eine andere Frage.

_________________
TRIUMPHaler Gruß Ralf

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Oddo
newbie
newbie



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.10.2011
Beiträge: 7


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2013, 21:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo
Nach einem Wirbelbruch hat mir mein Therapeut gesagt, wenn die Muskeln
in Ordnung sind geht alles. Umbau ist nicht nötig. Die leicht nach vorn
gebeugte Haltung kommt dem Rücken sehr entgegen. Man stützt sich
leicht auf den Armen ab und das entlastet enorm. Ich sprech da aus
Erfahrung. Ein längeres Federbein macht die CB empfindlich, hab mal
mit nem Federbein von WP experimentiert. Das wurde umgebaut mit
einer verstellbaren Aufnahme. Bin aber am ende wieder auf Originallänge
angekommen. Leichtermachen, das hilft am Besten.
Schönen Gruß
Oddo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Tabaluga273
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 876


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2013, 22:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Fahre selbst mit 2 Bandscheibenvorfällen im Oberen Bereich mit regelmäßigen Besuch im Fitnessstudio und dem dazu passenden Programm , habe Ich das ganze im Griff.. mit Stummellenker.. aber natürlich bei jedem der Verlauf anderst.. Tatsache gehe Ich nicht Regelmäßig was für den Rücken tun wird es wieder schlimmer..

Gruß Andy

_________________
Gruß Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Das Honda CB-1 Forum (NC27, 400cc, CB1)



Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
 
 Zeyz CB1 Seite  :: HONDA.DE  :: www.moto25.de