Honda CB-1 Forum, NC27, CB1, 400 Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 So will meine kleine auch mal vorstellen...

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
popper64
amateur
amateur





Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 113


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2012, 12:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« silver surfer » hat folgendes geschrieben:
...wobei einige hier im Forum sagen die billigste Baumarktplörre in 10W40 wäre voll ausreichend.


Mag so stimmen, allerdings habe ich bei verschiedensten Moppedmotoren schon feststellen müssen, dass billiges Mineralöl die Vibrationen extrem zunehmen lassen kann. Letztens noch bei meinem GSX1100-Umbau taube Hände und Füße bekommen. Nach dem Wechsel auf Louis-Vollsynthetik alles wieder schön.


Grüßle Ralf

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2012, 17:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

... ob die CB1 mit 14 000 U/Min - wenn man die denn abruft - unbedingt Castrol
R Vollsyntheticöl 5 -60 braucht, wage ich zu bezweifeln:das Werk verlangt 10 -40 er Öl - schaden wird das den Nockenwellen bestimmt nicht, nur den Geldbeutel erleichtert so ein teures Hochleistungsöl... könnte man argumentieren ...
Wer die CB1 lediglich im reinen Sommerbetrieb und vornehmlich Langstrecken, ohne Drehzahlorgien auf dem Nürburgring, mit wenig Km-Laufleistung pro Saison und kurzen Ölintervallen bewegt, der ist mit dem von HONDA empfohlenen Ölen 10 - 40, zumindest unter diesen Bedingungen, gut beraten.
Wer darüber hinaus geht und seinem Motor unter allen Bedingungen was gutes tun will und hohe Laufleistung unter voller Ausnutzung der gegebenen Motorleistung, auch unter schwierigen Bedingungen (Winterbetrieb-Kurzstrecke-Schnellstraße/Autobahnhetze mit Drehzahlen über 12 000 U/Min) abverlangt, der hat langfristig mehr von seinem Motor, wenn er diesem ein spezielleres Öl gönnt.
Aber darüber läßt sich trefflich streiten.Für mich war folgendes Schlüsselerlebnis von wegweisender Bedeutung: ein Kumpel, so'n "Schnarchhahn", schaffte es, seine fast neue 750er HONDA, "festgehen" zu lassen...unmöglich- der hat das so nebenbei geschafft.Der war der festen Überzeugung: "..was ich in meinen Kadett für'n Öl rein kippe, das langt auch für das Motorrad !" Das Ende waren eine Totalzerlegung des Motors, neue Nockenwellen, neue Kurbelwelle und Kolben ... Öl war im Motor als der zerlegt wurde, aber wer schon mal bei älteren PKW Motoren den Öleinfülldeckel begutachtet hat und 'ne Öl-Wasser-Abriebemulsion gesehen hat, der kann messerscharf daraus folgern: der Besitzer hat ein "Billigöl" gefahren, die Ölwechsel lang hinausgezögert und ist fast immer Kurzstrecke gefahren.So ein "gequälter" Motor ist rein technisch gesehen, verbraucht.
Klar, ich fahre nicht mit dem ECE nach Paris, lasse mich per taxi ins teuerste 5 Sterne- Restaurant fahren, nur um "satt" zu werden.Aber andererseits wühle ich nicht in den städtischen Mülleimern herum und suche mir dort mein Abendessen
zusammen.Sicher ein etwas heftiger Vergleich ... aber die Entwicklung geht voran und wenn es denn finanziell machbar ist (ansonsten: ein Sportmotorrad ist kein Sparmobil) benutze ich ein adäquates Motoröl für meine Cb, d.h. keine billige (im Endeffekt teure) Baumarktplörre...
Jaa, einige Fahrer sind jetzt sicher etwas "angefressen" aber: ".. es läßt sich über vieles streiten..."


mit freundlichem Gruß joybiker

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Tabaluga273
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 876


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2012, 18:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gut also sollte Ich mit dem Öl ja ganz gut bedienst sein was Ich raus gesucjht habe.. bewege Sie sicher so gut wie Nie im Extremen Drehzahlbereich und sicher immer mal ein Paar kurzstrecken bei aber wird immer warm gefahren.. also sollte Ich mit dem Öl ganz gut bedient sein..
_________________
Gruß Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Margie
mega-profi
mega-profi



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 2149
Wohnort: Schwäbisch Hall


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.07.2012, 12:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

man sollte kein autoöl ins moped kippen. das öl fürs motorrad hat eine bestimmt spezifikation die man einhalten muß!

in meine cb-1 kommt kein vollsynt. rein. immer schön warm fahren ist das A und O, daher fahre ich nur mit RR Öltemparaturanzeige. da hab ich alles im blick. die kleine ist eh schnell warm.

_________________
NOTVERKAUF: CB-1 EZ.94, 2. Hand, 8.600 mls, frisch TÜV, neue Reifen, neuer Kettenkit, Stahlflex, BSM Auspuff, TOP zustand, VB 750€
klick hier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Tabaluga273
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 876


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.07.2012, 13:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

das was Ich raus gesucht hatte war fürs Motorad.. nicht für das Auto.. würde Ich auch nicht nehmen ..
_________________
Gruß Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
joybiker
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.04.2012
Beiträge: 291
Wohnort: ganz weit im Westen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 14:19    Öl für die CB1 - aus dem Werkstattbuch Antworten mit ZitatNach oben

Mahlzeit...
da kitzelt mich doch das kleine Teufelchen und piekt mich in meinen Allerwertesten
und flüstert:"...los mach schon hinne, schreib noch 'ne mail und das Engelchen lackiert sich die Fingernägel, gähnt und meint gelangweilt:"... wie ihr wollt ..."
Also, der Schreibteufel hat gewonnen.
Vorab, für die welche das mit dem Motoröl genau wissen wollen, hier ein link zu "Fragen und Antworten rund um Motoröl" (habe ich duchgelesen und für schlüssig befunden, mit anderen Worten: der Inhalt entspricht meinen bisherigen Kenntnissen über Motoröl(e)
http://www1.adac.de/Auto Motorrad/reparatur pflege/motoroel/default.asp?quer=auto motorrad#atcm:8-140535

Die CB1 Konstruktion ist inzwischen über 20 Jahre alt
... zur damaligen Zeit, das Werkstatthandbuch von HONDA welches hier vor mir liegt ist vom Jahr 1989, empfahl HONDA Siehe unten: Bilddatei
HONDA 4-stroke oil or equivalent.
Jedoch: die technische Entwicklung geht voran und die Motorleistungen sind enorm gestiegen und auch die Beanspruchung der Bauteile.Z.B.: die CB 350 F (Little Four) luftgekühlt, hatte offen, ca. 34 PS, gemessen nach deutschen Normen (mit allen Nebenaggregaten mit Luftfilter + Schalldämpfer).Bei unter 10 000 U/min.Die CB1 fast 60 PS - bei gleichen Meßbedingungen, aber dreht anstandslos ca. 14000 U/min...
Nebenbei bemerkt, die CB 400 F, der direkte Nachfolger der 350 F, hatte ca. 38 PS - bei dem gleichem Hubraum, also 20 PS Mehrleistung bei der CB1 (wassergekühlt).In der Gesamtbetrachtung ist die Literleistung immer noch beeindruckend, aber die jetzigen Motoren haben noch einmal einen Leistungssprung nach vorn gemacht...Ergo: die Entwicklung bei der Petrochemie (in Zusammenarbeit mit den großen Motorradherstellern) geht voran und somit bekommt man heutzutage, im mittleren Preissegment, gute Motoröle.
Die Trennung zwischen Autoöl und Motorradöl ist z.T. darauf zurück zu führen, daß bei der Markteinführung der Vollsynthetic - Öle, einige Hersteller Detergentien (verbessernde Zusatzstoffe) diesen Ölen beigemischt hatten und genau diese, die Kaltlaufeigenschaften verbessernden Additive die im Ölkreislauf der Mehrzahl der Motorradmotoren mitgeschmierten Naßkupplungen, zum Durchrutschen brachten.
Die Motorradhersteller haben darauf reagiert und andere Kupplungsbeläge verbaut und die Marketingstrategen haben ihre Chance erkannt und "spezielle Motoröle : nur für Sportmotorräder" auf den Markt gebracht.
Ungefähr zu dieser Zeit etablierten sich die ersten "Motorradzubehör-Ladenketten", die Namen der übriggebliebenen sind hinreichend bekannt..
nebenbei bemerkt, dieses Geschäftsmodell (franchise) schwappte, wie vieles andere, aus den USA herüber; kommt ursprünglich aus dem Boutiquen/Mode-Handel..soweit ich erinnere.
Warum nun diese ganze "Abhandlung" ? Die CB1 ist ein relativ modernes Sportmotorrad, jedoch vor über 20 Jahren entwickelt, die Motoröle sind mit der Zeit und den Anforderungen entsprechend verbessert worden und teilweise auch teurer, die Ölwechselintervalle sind größer (nicht zu empfehlen) dementsprechend ist ein handelsübliches Mehrbereichöl (mineralisch/vollsynthetisch...) welches mindestens die damalige API service classification SF/SG erfüllt, völlig ausreichend.Trotzdem: ein Rasenmäher 4-Takter Öl würde ich persönlich nicht für die CB1 verwenden..und allen überzeugten n u r Motorradöl Verbrauchern teile ich hiermit mit, ohne zu erröten, ja ich fahre von Beginn an meine CB1 mit Castrol Vollsynthetic 10 - 60 R - und das war in vielen Hochleistungsautomotoren damals das non plus ultra... und bei ca. 60 000 Km Ganzjahresbetrieb - noch nie Kupplungsrutschen-erste Kupplungsbeläge-der Motor ist von innen blitzblank-Nockenwellen kein Pitting sichtbar und immer volle Leistung abrufbar.Ansonsten stehe ich zu dem von mir in dem vorherigen Beitrag geschriebenen Worten.Wer's genau wissen will, sollte sich den Artikel auf der ADAC Seite durchlesen.Bilddatei

Immer schönen Ölwechsel wünscht joybiker (..leider Nicht-Besitzer einer Ölquelle und bin beim ersten Ölwechsel "günstig" an das teure Castrol gekommen und dann dabei geblieben, mit Erfolg)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Joerg_LM
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 850


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 21:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich schütte in die CB1 immer das billigste von meinem Auto-Ersatzteilhändler in 10W40 rein.
Bis letztes Jahr 9,90 für 5 Liter, jetzt 12,90. Erfüllt die Spezifikationen für die CB1.

Bei Ölwechseln unter 10kkm kam dann die Plörre als Frischöl in den Astra, und war nicht schuld an dem Ventilabriss bei 210 kkm.

Die CB1 haben wir mit 100 kkm im Freundeskreis verkauft. Wir hatten sie rund 60 kkm und Claudia hat sie recht digital gefahren. Die letzten 3 Jahre auch extrem, dann kam die zweite CB1 ohne Drehzahlbegrenzer.

Mal schauen wann Sindy die 200 kkm erreicht hat.

Anderst sind meine K100 BJ83 und BJ 89 gewesen. Mit 15W40 teilsyn. fessen sie Öl ohne Ende, mit 10W40 mineralisch verbrauchen sie auf 10kkm keinen Tropfen.

Viel Spaß bei der Ölfrage.

Gruß Jörg

_________________
Das Leben ist zu kurz um sich mit kleinen hässlichen CB1sen rumzuärgern!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Tabaluga273
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 876


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 21:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

na Ihr macht es Mir vieleicht einfach nach dem richtigen Öl zu suchen... verkehrt mache Ich denke wohl dann mit dem Modul nix... erleichtert habt Ihr Mir die Entscheidung allerdings auch nicht LOL
_________________
Gruß Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dieter
mega-profi
mega-profi



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 3353
Wohnort: Hessen/Gießen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 05:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
Sch..ßegal hauptsache 10/40

_________________
Gruß Dieter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
vt 500
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 86
Anmeldungsdatum: 14.09.2010
Beiträge: 213
Wohnort: Nieder Österreich


austria.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 08:00    Ölfrage Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Ich muß mich schon wundern was man da so alles zu lesen
bekommt.Zum ersten die CB 1 braucht doch fast kein Öl da
braucht man doch nicht so pingelig sein.Und zweitens bei Louis
gibt es doch immer wieder Angebote an preiswerten Ölen für
Motorräder.Ich glaube auch nicht das irgendwer beim Motorlauf
einen Unterschied erkennt welches Öl drinnen ist da macht man
sich was vor oder nimmt die Werbung ernst.Ich habe einen Freund
der sagt mir auch immer wie gut sein Moped nach einem Ölwechsel
läuft.Ich habe leider diese Beobachtung noch nie gemacht bin
vielleicht zu wenig sensibel also nehmt 10W40 u.gut ist es.

Viel Spaß beim Biken wünscht Jetpoldi

_________________
Nütze die Zeit

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dieter
mega-profi
mega-profi



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 3353
Wohnort: Hessen/Gießen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 10:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
genau
10/40 kann man überall reinschütten zur not auch die Pommes garen

_________________
Gruß Dieter

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
nc27-2
advanced newbie
advanced newbie



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 03.06.2010
Beiträge: 53
Wohnort: Burgenland


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 17:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
Meine läuft sogar mit Kettensägeöl/aber nur die Kette!-haftet sehr gut/

Gruß
Laszlo/nc27-2/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Joerg_LM
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 850


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2012, 19:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hab ich noch nicht versucht, aber ein Versuch ist es wert.

Ausserdem hab ich noch 7 l, die mir mal zu besten Konditionen über den Weg gelaufen sind.
Im Fichtenmoped reicht mir das Zeug bis 2030.

Gruß Jörg

_________________
Das Leben ist zu kurz um sich mit kleinen hässlichen CB1sen rumzuärgern!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Tabaluga273
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 876


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.08.2012, 21:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

soo.. nu hat es mal meinen Regler erwischt.. war Ihm wühl zu Heiß unter der Heckverkleidung na Gott sei Dank habe Ich mir im vorraus einen bei Ebay geschoßen da im Forum immer mal wieder der Regler aufgetaucht ist.. die kleine ist ohne Strom ausgerollt.. gute 15km weit weg.. also batterie unter den Arm mit dem Taxi Heim.. Batterie ans Ladegerät den Ersatzregler und ein paar Stunden später die kleine Heim geholt und läuft.. soviel zu einer kleinen Ausfahrt am Abend.. aber gut sie läuft und da es ein gebrauchter Regler ist werde Ich Mir wohl mal wieder einen zurück legen..
_________________
Gruß Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Herbert Mohrs
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 313
Wohnort: Düsseldorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.08.2012, 23:38    Kettensägeöl Antworten mit ZitatNach oben

Kettensägeöl im Motorradmotor?

Ist nicht euer Ernst, oder?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Das Honda CB-1 Forum (NC27, 400cc, CB1) Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
 
 Zeyz CB1 Seite  :: HONDA.DE  :: www.moto25.de