Honda CB-1 Forum, NC27, CB1, 400 Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Kurvenfahren Blickrichtung

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
udomat
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 284
Wohnort: B.-Württ.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2007, 19:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

is gebongt,



brauch noch deine Adresse.

Mir persöhnlich ist das Video etwas zu lang, 110 Minuten. Das Buch hatte ich auch schon, nur damals nicht das richtige Motorrad!
( Laverda 1000 3CL,...... dieser Lastwagen! )



-----------------------------
Grüße
Udo



(P.S. Ich hab noch ein paar schöne Videos von Futura-Video, Champions, Ago, Sheene, Roberts. Formel 750, GP Spa 82. Ich such jemand der mir die Videos auf DVD brennen könnte?
Mein alter Universum-Neckermann Rekorder macht die Bänder kaputt und ist auch nur Mono Sound.
Mein Schwager hat mir mal da was mit einem Programm über den PC gebrannt. Die CD's lassen sich nicht gut abspielen, da kommt immer was durcheinnander?
Dachte da an ein kombiniertes Gerät mit DVD und Video, von dem man das auf DVD überspielt? )

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
rolf
amateur
amateur



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.09.2006
Beiträge: 112


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2008, 21:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und was macht man, wenn man zu schnell in einer Kurve ist?

NICHT FALSCH IST FOLGENDES:
1. Die Lichthupe betätigen
2. Blinker setzen
3. Laut fluchen
4. Schweiss ausbrechen lassen
5. Moped noch weiter abwinkeln
6. Sich weg wünschen aus dieser fiesen Situation
usw.
man kann ziemlich viel machen
NUR EINS SOLLTE MAN NICHT

B R E M S E N

weil dann richtet sich das Moped aus der Schräglage auf
und fährt samt Fahrer brav geradeaus in die BOTANIK/Kiesbett.
1. Die Lichthupe betätigen
2. Blinker setzen
sind zwar sehr sinnlose Aktionen in so einer Situation aber richten
wenigsten keinen Schaden....
B R E M S E N in Schräglage is wie als wennste brennendes Fett mit Wasser löschst.

Erster Reflex oder Gedanke ist natürlich BREMSEN
und genau das ist das aller SCHLIMMSTE was man machen kann.

Noch was
ich bremse nie mit der Fussbremse, ausser vielleicht auf losen Untergrund.
Das Geld für Stahlflexleitung hinten hab ich mir bei allen Mopeds immer gespart
und von dem gesparten Geld meistens feine Heizgriffe gekauft.
JA, Heizgriffe sind super, denn nix ist fieser als mit kalten steifen Fingern oder dicken fetten
Winterhandschuhen das moped zu bedienen. Da fehlt einfach das richtige Gefühl mit gefrorenen
Fingern.
gruss
rolf
TIPP: bei LOUIS gibbet zur Zeit Heizgriffe für 39,95 statt 59,95 oder so...
Hab gute Erfahrung mit den DAYTONA Heizgriffen gemacht. 1a.
Verzichtet auf MINI-BLINKER und son gedöns und tut euch mal was gutes.
Nett ist auch in der etwas kühleren Zeit ein Benzin betriebener Taschenofen
sowas hab ich
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=rd_01121&k_id=1301&hot=0
einfach in die Jacke stecken. Ein bisken Wärme kommt ganz, zumal wir keine Boxer-BMW mit
serienmässigen Fusswärmern fahren.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
udomat
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 284
Wohnort: B.-Württ.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2008, 18:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was man in der Aufregung in der Kurve auch nicht machen sollte:

Bremsen und gleichzeitig das Gas stehen lassen, sich wundern warum der Bock nicht langsammer wird und dann auskuppeln.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
helen
fullprofi
fullprofi



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 23.07.2007
Beiträge: 841
Wohnort: Saarland MZG


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.10.2008, 03:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

rolf,

wer hat dir das denn erzählt?
Man kann schon in der Kurve bremsen und muss dazu auch das Motorrad nicht aufrichten! Allerdings mit viel Gefühl und vorsichtigem üben und nur vorne.

Was soll man sonst machen wenn es sonst schräg in die Botanik geht?

_________________
Gruss Helen
-------------------------------------------------------------------------
Das Geheimnis größter Fruchtbarkeit und Daseinsfreude lautet:
Lebe gefährlich! Wink
(Nitzsche)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
udomat
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 284
Wohnort: B.-Württ.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.10.2008, 04:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

javascript:document.getElementById('allLinksCode').value = 'Image '; setBold(0); void(0);

Wenn man nach dem anbremsen noch etwas länger auf der Hinterradbremse bleibt, also beim abwinkeln, dann soll das eine stabilisierende Wirkung haben?
Natürlich nur mit leichtem Druck.

Hab ich mal vor Jahren in einem Bericht über GP Champions gelesen.
Ob das noch aktuell ist weis ich nicht.

Udo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Tubi86
newbie
newbie



Geschlecht:
Alter: 30
Anmeldungsdatum: 23.04.2016
Beiträge: 8
Wohnort: Paderborn


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.12.2016, 16:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

bin nach meiner fahrprüfung 5 jahre lang nicht gefahren also das in die kurve legen und alles drum und dran muss wieder geübt werden. Nichts desto trotz feuchter asphalt kurve vor mir ich in die hinterradbremse noch auf der geraden heck bricht natürlich aus wie man es früher als kind vom fahrrad fahren kennt nur halt schneller... in dem moment geht einiges durch den magen
mein glück es war kein graben in der kurve sondern ein hüfthocher hügel an dem ich mich schön angedrückt hab und zum glück nicht wirklich viel passiert ist. wie heisst es so schön aus fehlern lernt man

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
udomat
semiprofi
semiprofi



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 22.09.2007
Beiträge: 284
Wohnort: B.-Württ.


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.12.2016, 20:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

Oh. santa , war schon lange nicht mehr hier im Forum.
Ist schon ein paar Jahre her mit der CB1. Schon lange Verkauft, tschüüs,
2010 eine 125er gefahren.
Dieses Jahr habe ich mir eine gebrauchte Honda VFR800Fi gekauft.
Ich konnte lange das gar nicht so richtig Verstehen wenn da jemand etwas Schwierigkeiten hatte mit einem Motorrad.
Ehrlich, als ich wieder auf eine " Schwere " umgestiegen bin, hatte ich da aber auch so meine Probleme.
Beim Kurfen fahren die richtige Linie finden war gar nicht so Einfach mit dem schweren Bock ?
Lieber langsammer und sauber, wie doch versuchen etwas flotter .um da keine Minderwertigkeitskomplexe aufzubauen.
Jetzt habe ich dieses Jahr mit der VFR ca. 5000 Kilometer runter gefahren und kann nun doch die mir bekannten Hauskurfen in der Umgebung, " innen " fahren.
Ich habe mir wieder eine große zugelegt um damit mehr auch Autobahn Kilometer zu fahren, besser gesagt auf Reise gehen.
Also bestimmt 4000 Kilometer zum Eingewöhnen gebraucht.
das ist aaber das Schöne am Motorradfahren, das man lange braucht um seine Maschine kennen zu lernen.
Wenn über den winter abgemeldet, ist so bis drei oder vier Jahre das Motorrad für mich auch immer wieder neu gewesen bis sich Vertrautheit einstellt.

War schon viel unterwegs in Europa.
Dieses jahr das erste mal Kroatien.
War sehr schön, war in Opatija.

Grüße

udo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Das Honda CB-1 Forum (NC27, 400cc, CB1) Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
 
 Zeyz CB1 Seite  :: HONDA.DE  :: www.moto25.de